Clublokal ist das Restaurant Goldberg in Fellbach
Mail: info@kiwanis-club-stuttgart.de

Serving the Children of the World

    Mobilität schafft Freiheit

    KIWANIS übergibt jungen Flüchtlingen Fahrräder

    NEUHAUSEN. Zum Fußballtraining, zur nächstgelegenen U- und S-Bahn-Haltestelle oder einfach mal unterwegs sein – für Jugendliche ist das Fahrrad ein unverzichtbares Fortbewegungsmittel und auch ein wenig selbstbestimmte Zeit und Freiheit. Vor allem dann, wenn man als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling nicht wie viele Gleichaltrige den Komfort des Eltern-Taxis genießen kann. Umso mehr haben sich Shoaib, Zia, Mohammad und Bilal über ihre eigenen Fahrräder gefreut. Vermittelt hat diese der Kinder- und Jugendhilfe Neuhausen, dort werden die Jungs mit anderen minderjährigen Flüchtlingen betreut,  der KIWANIS Club Stuttgart. Der Club  unterstützt die Einrichtung in vielfältiger Weise mit Spenden und Aktivitäten.

     

    Freilich, die Drahtesel sind gebraucht, bei vielen Gleichaltrigen würden diese vielleicht achtlos in der Garage oder im Keller stehen, aber die Jungs wissen ihre neu gewonnene Mobilität und Freiheit zu schätzen. Dies freut besonders Dr. Timo John, Pate des Projekts beim KIWANIS Club Stuttgart und Geschäftsführer der Stiftung der Kreissparkasse Waiblingen. 

     

    Die Stiftung unterstützt für die Jahre 2015 bis 2017 gemeinsam mit der Bürgerstiftung Schorndorf ein Projekt, in dem Asylbewerber und Ehrenamtliche gespendete Fahrräder auf Funktion und Sicherheit prüfen und reparieren – seit Projektbeginn mehr als 400. „Das Projekt ist ein gelungenes Beispiel, wie mit bürgerschaftlichem Engagement Integration gelingt und Wertvolles für Asylbewerber und Flüchtlinge geschaffen wird“, sagte Dr. Timo John bei der Übergabe der Fahrräder. 

     

    Kommentar schreiben

    Kommentare: 0

    Serving the children

    Der KIWANIS-Club Stuttgart e. V. unterstützt vor allem Kinder in der Region Stuttgart. Kiwanier leisten Hilfe für Menschen, insbesondere Kinder, die durch die Maschen des sozialen Netzes gefallen sind und sich nicht selbst helfen können.