Clublokal ist das Restaurant Goldberg in Fellbach
Mail: info@kiwanis-club-stuttgart.de

Serving the Children of the World

    Kiwanis Club Stuttgart Meets Motorworld München

    Größte Begeisterung der Kiwanis-Gruppe aus Stuttgart.

    Die erste Motorworld entstand in den alten Hallen des Landesflughafens von Baden-Württemberg in Böblingen-Sindelfingen. In Freimann ist es das 75.000 Quadratmeter große Areal des ehemaligen Ausbesserungswerkes der Deutschen Bahn mit der unter Denkmalschutz stehenden zentralen Lokhalle. Ein Areal von solchem Ausmaß und vor allem solche Gebäude gibt es in und um München nicht mehr. In der 185 Meter langen, 90 Meter breiten und bis zu 18 Metern hohen Halle wurden früher Lokomotiven repariert. Gigantisch große, fahrbare Haken lassen ahnen, welche Gewichte hier einst bewegt wurden. Tatsächlich wurden ganze Loks daran gehängt. Der Bau ist eine der größten historischen Stahltragwerkshallen Europas. Solche Gebäude zu erhalten und wieder zugänglich zu machen gehört zur Motivation des Eigentümers, Ideengebers und Projektentwicklers Andreas Dünkel. Und wie an den anderen Orten legt Gründer und Initiator Dünkel großen Wert aufs Ambiente. 

     

    Die Motorworld München ist 365 Tage im Jahr bis 22 Uhr ohne Eintritt zugänglich. Man fühlt sich hier wie im Museum, aber die Einnahmen werden über Mieten generiert. Dafür gibt es 120 Glasgaragen, in denen man sein Luxusauto dauerhaft parken kann. Einschlägige Autohändler von sogenannten Young- und Oldtimern sowie Supersport-Cars haben sich hier versammelt. Dazu findet man Geschäfte mit Bezug zum Automobil im weitesten Sinne, sei es der Hutmacher, der Cabrio-Fahrer ausstattet, die Künstler, mit entsprechenden Motiven, Mechaniker, die Wartungsleistungen für die wertvollen Fahrzeuge anbieten und viele weitere spannende Shops. Es gibt diverse Restaurants sowie ein Vier-Sterne-Hotel. In speziellen Zimmern kann man sogar mit Blick auf die Super-Vehicles einschlafen.

     

    Das Restaurant "Motorworld Inn München" unseres KIWANIS Freundes Jörg Rauschenberger befindet sich in dieser riesigen historischen Halle und ist wohl eines der außergewöhnlichsten Restaurants in München. 

     

    Auf 650 m² Fläche mit 350 Sitzplätzen gibt es eine Menge zu entdecken. So schwebt ein amerikanisches Oldtimer-Cabrio über der 25 Meter langen Bar. Neben dem spektakulären Ambiente ergänzen, das bis ins kleinste Details designed und autophil ausgestattet ist, befinden sich u. a. ein hauseigenes Kino, etliche Private Dining Rooms, eine sonnige Terrasse sowie eine Seminarwelt. In direkter Nachbarschaft residiert der fulminante Drivers Club. Das Ganze ist ein „outstanding“ Architektur-, Interior- und Detail-Highlight! Kulinarisch dreht sich im Motorworld Inn alles um ausgewählte Food-Klassiker der Automobil-Nationen Italien, USA und Good Old Germany, die wir alle verkosten durften und die wir herzhaft genossen haben! 

     

    Jörg Rauschenberger bescherte unserer KIWANIS-CLUB-STUTTGART-GRUPPE sensationelle Tage in und um die Motorworld München. Offen gestanden, können die Fotos das wahre Erlebnis vor Ort keineswegs wiedergeben! Man muss einfach hin! 

     

    Herzlichsten Dank, lieber Jörg! Unsere gesamte Gruppe war total „geflasht“, ob der unendlichen Attraktionen, der spannenden Details und der kulinarischen Verwöhnung! Chapeau! 

    Serving the children

    Der KIWANIS-Club Stuttgart e. V. unterstützt vor allem Kinder in der Region Stuttgart. Kiwanier leisten Hilfe für Menschen, insbesondere Kinder, die durch die Maschen des sozialen Netzes gefallen sind und sich nicht selbst helfen können.